Faster Son-Modell XSR125

Faster Son-Modell XSR125

XSR Modelle – Für Freigeister entwickelt

Yamahas True Heritage-Designs mit zeitlosem Neo-Retro-Look und brandaktueller Technologie

Entwickelt für Fahrer, die die einzigartige Verbindung des True Heritage-Designs mit zeitlosem Neo-Retro-Look und brandaktueller Technologie schätzen, sind die Sport Heritage-Modelle von Yamaha wirklich eine Klasse für sich. Alle XSR-Modelle mit ihrem einzigartigen Charakter und unvergänglichen Reiz werden nicht nur entwickelt, um ein herausragendes Fahrerlebnis zu bieten. Durch sie kann der Fahrer auch seine Individualität unterstreichen und seiner Persönlichkeit Ausdruck verleihen.

Die Faster Sons-Philosophie von Yamaha ist von der Vergangenheit inspiriert und doch stark zukunftsorientiert. Sie ist ein Ansatz, der Anklang bei den Freigeistern unter den Motorradfahrern findet, die die Dinge gern auf ihre eigene Art tun. Die gesamte Yard Built-Szene wurde durch die Faster Sons-Bewegung inspiriert und angeregt. In den vergangenen sechs Jahren haben die angesehensten Customizer aus Europa und der ganzen Welt viele Maschinen mit radikalen und außergewöhnlichen Designs gebaut. Die Basis bildete hierbei immer ein Yamaha Sport Heritage-Modell.

Angeführt wird das aktuelle Line-Up der Sport Heritage-Reihe vom Flaggschiff XSR900 mit ihrem beeindruckenden Dreizylinder-Motor. Dicht gefolgt vom Zweizylinder-Modell XSR700. Nun ist die Zeit gekommen, ein neues Modell vorzustellen, das einer völlig neuen Zielgruppe Zugang zur Faster Sons-Welt bietet. Die XSR125 kommt mit denselben hohen Qualitätsstandards, die auch ihre beiden älteren Geschwister zu etwas ganz Besonderem machen. Mit ihr können nun auch jüngere Fahrer oder Fahrer mit B196-Führerschein das einzigartige Fahrerlebnis der XSR-Modelle erleben. Dank der Premium-Fertigungsqualität und der bekannten Zuverlässigkeit von Yamaha können sich die Fahrer sicher sein, dass diese Maschine sie nicht enttäuschen wird.

Völlig neue XSR125: Stilvoll pendeln

Die XSR125 macht das Pendeln um einiges spaßiger. Das jüngste Faster Sons-Modell ist nach höchsten Standards mit hochmoderner Technologie und einem Spitzenmotor gebaut. Das Leichtgewicht besticht durch agiles Handling und zeitlosem Heritage-Stil. Wie viele jüngere Geschwister kann dieses Bike Akzente setzen und beeindrucken.

Das Retro-Farbschema, die herausragenden Details und die erstklassige Fertigungsqualität von Yamaha machen die XSR125 zu einem Bike, das bei jeder Ausfahrt Aufsehen erregen wird. Einige andere Modelle in dieser Klasse bauen eher auf Zurückhaltung. Die XSR125 ist jedoch die Art Motorrad, das ein starkes Statement setzt. Das wird von ihrer Leistung, ihrer Technologie und ihrem Stil unterstrichen.

Leicht, agil und spaßig

Leicht, agil und für die pure Freude am täglichen Fahren gebaut. Das macht die XSR125 zur idealen Wahl für Autofahrer mit Führerschein der Klasse B196*, die nach einer Alternative zu vier Rädern suchen, sowie für alle Motorradfahrer, die den herausragenden Wert und die beeindruckenden Merkmale der XSR125 zu schätzen wissen.

Motorrad fahren mit B196 Erweiterung

Seit Anfang 2020 gibt es nun den neuen Führerschein B196. Dieser ermöglicht das fahren von Motorrädern bis 125 ccm. Voraussetzung: mind. 25 Jahre alt, 5 Jahre im Besitz der Klasse B… In anderen EU-Ländern schon länger möglich, seit 01.01.2010 nun auch in Deutschland: Motorrad fahren mit dem Pkw-Führerschein. Laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur […]

2 comments

Fahrer, für die das Motorradfahren völlig neu ist, werden sich dank der komfortablen, aufrechten Sitzposition, des sanften Fahrwerks und dem einfachen, leichten Handling sofort wohlfühlen. Erfahrene und neue Fahrer werden die lebensfrohe Natur des neusten Yamaha Sport Heritage-Bikes gleichermaßen zu schätzen wissen.
* Es gelten die regionalen Gesetze und Einschränkungen.

Puristischer und zeitloser XSR-Stil

Wie alle Modelle der Yamaha Sport Heritage-Familie besticht die XSR125 durch ein kühnes Farbschema, das von einigen der legendären Yamaha Modelle aus längst vergangenen Tagen inspiriert ist. Die Farbvarianten Redline, Tech Black und Impact Yellow unterstreichen im Zusammenspiel mit Merkmalen wie dem gerundeten Tank, der langen, flachen Sitzbank und dem runden Scheinwerfer die Faster Sons-DNA der XSR125. Und genau wie die XSR900 und die XSR700 erweist die neue XSR125 der Vergangenheit ihre Ehre und blickt zugleich mit modernster Technologie wie der Voll-LED-Beleuchtung und einem LCD-Cockpit in die Zukunft.

Klassenführender 125 ccm Motor mit 11 kW (15 PS)

Das Herzstück der XSR125 ist ihr EU5-konformer, flüssigkeitsgekühlter Einzylinder-Vierventilmotor mit 125 ccm Hubraum. Er überzeugt mit seinem direkten Ansprechverhalten und ist baugleich mit dem der extrem erfolgreichen Modelle MT-125 und R125. Dieses fortschrittliche und zuverlässige Triebwerk entwickelt volle 11 kW (15 PS), das zulässige Maximum in der A1-Führerscheinkategorie. Dadurch ist diese Maschine eine der leistungsstärksten ihrer Klasse.

Eines der wichtigsten technologischen Merkmale der XSR125 ist das Yamahas VVA-System (Variable Valve Actuation, variable Ventilsteuerung), durch das der Motor im unteren Drehzahlbereich ausreichend Drehmoment liefern und bei höheren Drehzahlen seine herausragende Leistung entfalten kann. Das Ergebnis ist ein Motorrad, das im Stadtverkehr einfach und angenehm zu fahren ist, aber auch auf der Autobahn Fahrspaß bietet. Abgerundet wird das Gesamt-Fahrerlebnis durch den wunderbar wohlklingenden Sound, der den starken Charakter des Einzylindermotors zur Geltung bringt.

Die XSR125 ist vollständig EU5-konform und ihre geringen Emissionen ermöglichen das Fahren in Stadtzentren, die möglicherweise von zunehmend strengeren Vorgaben zur Luftqualität betroffen sind. Dadurch wird dieses Bike zu einer idealen Maschine für Pendler.

37 mm Upside-Down Gabel

Für eine erstklassige Straßenlage und ein einfaches, angenehmes und direkt ansprechendes Fahrverhalten verfügt die XSR125 über eine 37 mm Upside-Down Gabel. Mit ihrem schwarzen Finish, das sich nahtlos in den zeitlosen Look einfügt, ist diese sanft ansprechende Telegabel ein zentraler Faktor für den Komfort und das agile Fahrverhalten, den das erschwingliche Pendlerbike in allen Fahrsituationen bietet. Diese Upside-Down Gabel ist ein Beispiel für die Premium-Spezifikationen der XSR125, die dennoch eines der kostengünstigsten Modelle in der 125er-Qualitätsklasse ist.

Stilvolle Reifen mit Blockprofil

Die Sport Heritage-Motorräder von Yamaha sind von der Vergangenheit inspiriert und für die Zukunft gebaut. Die Reifen der XSR125 betonen mit ihrem Blockprofil das zeitlos gute Aussehen des Motorrads und bieten gleichzeitig hervorragende Haftung. Das Zusammenspiel eines breiten 140/70-17-Hinterrads und eines 110/70-17-Vorderrads in Kombination mit den 10-Speichen-Leichtmetallfelgen sorgt für ein geringes ungefedertes Gewicht. Das kommt dem Ansprechverhalten des Fahrwerks zu Gute und ist die Grundlage für ein sicheres Fahrverhalten mit einfachem und berechenbarem Handling.

Hightech-LED-Scheinwerfer und LED-Rücklicht

Ein weiteres Beispiel für die erstklassige Ausstattung der XSR125 ist die moderne LED-Lichtanlage. Der LED-Scheinwerfer sitzt in einem klassischen Rundgehäuse und versinnbildlicht so die einzigartige Mischung aus klassischem Stil und brandaktueller Technologie, die dieses Bike ausmacht, während das kompakte LED-Rücklicht die Agilität und den Leichtbau des Bikes unterstreicht.

Hochfester und leichter Deltabox-Rahmen

Das Fahrwerk basiert auf dem fortschrittlichen Deltabox-Rahmendesign von Yamaha mit einem Doppelholm, der in einer geraden Linie vom Lenkkopf zum Schwingendrehpunkt verläuft. Das macht das Fahrwerk extrem robust und gleichzeitig leicht. Mit einem kompakten Radstand von 1330 mm und einer komfortablen Sitzhöhe von 810 mm ist das Chassis der XSR125 für Fahrer fast jeder Größe geeignet.

Premium-Detail

Nur wenige andere Modelle in dieser Kategorie sind so erschwinglich und bieten dabei eine derart beeindruckende Ausstattung. Die Premium-Merkmale finden sich am gesamten Motorrad. Neben Fahrwerk, LED-Lichtanlage und dem starken Motor mit VVA-Technik zeichnet sich dieses leichte Sport Heritage-Bike durch eine Vielzahl weiterer attraktiver Merkmale aus: Beispielsweise die Tuck-and-Roll-Sitzbank, lackierte Kotflügel und Aluminiumteile, die die Liebe zum Detail erkennen lassen, die dieses Bike von anderen abhebt.

LCD-Rundinstrument

Jedes Detail der XSR125 wurde entsprechend der Faster Sons-Philosophie konzipiert, bei der zeitloses Design mit moderner Technologie verschmilzt. Das LCD-Rundinstrument ist ein perfektes Beispiel für diesen Ansatz. Es sitzt in einem seidenmatt-schwarzen Gehäuse mit glänzender Chromeinfassung. Das Cockpit bietet mit seiner invertierten LCD-Anzeige (hell auf dunklem Hintergrund) klare und leicht lesbare Informationen, während es sich perfekt in den Look des Motorrads einfügt.

Wichtigste Merkmale

  • Klassenführender 125ccm EU5-Motor mit 11 kW (15 PS)
  • Zeitloses Neo-Retro-Design
  • 37 mm Upside-Down Gabel
  • Komfortable Sitzposition
  • Leichtmetallräder
  • Stilvolle Reifen mit Blockprofil
  • Klassischer LED-Rundscheinwerfer und LED-Rücklicht
  • Leichter und hochfester Deltabox-Rahmen
  • Agiles, einfaches und sicheres Handling
  • Lackierte Kotflügel
  • Tuck-and-Roll-Sitzbank
  • Aluminiumhalter
  • LCD-Rundinstrument im Retrostil

Farben, Verfügbarkeit und Preis der XSR125

Die Farben der XSR125 verfügen über ein starkes horizontales Leitmotiv, das das zeitlose Design unterstreicht und diesem Modell eine puristische und universell ansprechende Optik verleiht. Es werden drei Farben angeboten: Redline (VRSK), Tech Black (MDNM6) und Impact Yellow (CPY) mit jeweils passenden Kotflügel vorn und hinten, Tankgrafiken und Logos an den Seitenverkleidungen.

Die Auslieferung an europäische Yamaha Partner begann Anfang Juni 2021. Die XSR125 gibt es ab 4’649,00 Euro.

Yamaha Originalzubehör und Faster Sons-Bekleidung

Yamaha hat ein umfassendes Sortiment an Originalzubehör entwickelt, mit dem Eigentümer einer XSR125 ihr Motorrad ohne großen Aufwand einzigartig gestalten können. Es werden zwei Originalzubehörkits verfügbar sein: Racer Kit und Urban Kit. Das Racer Kit besteht aus Scheinwerferverkleidung und Startnummerntafeln (vorne und seitlich). Das Urban Kit umfasst ein Windschild sowie Motorabdeckung, Kühlerverkleidung und Seitendeckel aus Aluminium.

Kunden können die Kits vor Übernahme ihrer neuen XSR125 bestellen und direkt von ihrem Yamaha Partner montieren lassen. Alle Bestandteile der Kits können auch einzeln erworben werden. Außerdem umfasst die Originalzubehörliste für die XSR125 neben den Kit-Bestandteilen einen Akrapović-Schalldämpfer, einen Kennzeichenhalter, eine untere Seitenverkleidung, eine Café Racer-Verkleidung und Knie-Pads und mehr.

Für Liebhaber der Sport Heritage-Motorradreihe gibt es spezielle Faster Sons-Bekleidung. Die Kollektion umfasst unter anderem stylische T-Shirts, Pullover, Lederjacken, Kappen, Patches und weitere Produkte, die in Anlehnung an die zeitlose Optik der XSR entworfen wurden.

MyGarage

Die MyGarage-App von Yamaha ist der schnelle und einfache Weg für Kunden, zu Hause über ihr Smartphone oder ihren Laptop eine virtuelle XSR125 mit einer großen Auswahl an Originalzubehörteilen zu individualisieren. Mit dieser kostenlosen App können Nutzer Zubehörteile hinzufügen und entfernen, um sich die perfekte XSR125-Konfiguration zusammenzustellen. Das fertige Ergebnis kann in 3D aus allen Blickwinkeln betrachtet werden.

Mit MyGarage haben Mutmaßungen bei der Auswahl der anzubringenden Zubehörteile ein Ende. Ist die Konfiguration beendet, kann der Kunde das Ergebnis direkt an den Yamaha Partner seiner Wahl senden, damit dieser die ausgewählten Originalzubehörteile an der neuen XSR125 montiert.

Alle Informationen zu Originalzubehör und Bekleidung von Yamaha und die MyGarage-App finden Sie unter www.yamaha-motor.de

MyRide

Die kostenlose MyRide-App von Yamaha gibt XSR125-Fahrern die Chance, das Maximum aus jeder Fahrt herauszuholen. Sie ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar. Mit der App können gefahrene Routen aufgezeichnet und gespeichert werden. Der Nutzer kann seine eigene Story erstellen und Bilder zur Fahrt hinzuzufügen, um diese über soziale Medien zu teilen. MyRide bietet Nutzern auch die Möglichkeit, Fahrstatistiken wie Strecke, Höhe, Höchstgeschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Beschleunigung und Schräglagenwinkel einzusehen und mit anderen Fahrern zu vergleichen.

Motorrad Sicherheitstraining

Motorrad Sicherheitstraining Bernhard (Berny) Eckert   Bald  geht die Motorrad Saison wieder an den Start. Sobald es wärmer wird und die Straßen wieder frei werden kann es los gehen. Wichtig dabei: Bring Dein Bike wieder in Schuß und check  Technik wie Reifen, Bremsen usw. Aber nicht nur das Bike spielt dabei eine Rolle. Bitte schau […]

Bildquelle und Copyright by Yamaha

Faster Son-Modell XSR125

XSR Modelle – Für Freigeister entwickelt Entwickelt für Fahrer, die die einzigartige Verbindung des True Heritage-Designs mit zeitlosem Neo-Retro-Look und brandaktueller Technologie schätzen, sind die Sport Heritage-Modelle von Yamaha wirklich eine Klasse für sich. Alle XSR-Modelle mit ihrem einzigartigen Charakter und unvergänglichen Reiz werden nicht nur entwickelt, um ein herausragendes Fahrerlebnis zu bieten. Durch sie […]

0 Kommentare

Wiedergeburt der Legende -XSR900

Wiedergeburt einer Legende – eine komplett neue XSR900 Das ultimative Faster Sons Modell von Yamaha Die XSR Sport Heritage Reihe von Yamaha ist unvergleichlich. Jedes Modell ist eine Hommage an legendäre Modelle und Designs aus der glorreichen Geschichte des Unternehmens. Diese besondere Kombination aus echtem Respekt vor der Vergangenheit verbunden mit allerneuester Motor- und Fahrwerktechnologie […]

0 Kommentare

MOTORRAD FAHREN – gut und sicher

  Redaktionstipp für Motorradfahrer:  MOTORRAD FAHREN – gut und sicher, das Standardwerk für Motorradsicherheit Druckfrisch beim Institut für Zweiradsicherheit (ifz) eingetroffen ist die neue Auflage des „Broschüren-Bestsellers“. Gemeinsam haben die Macher noch einmal Hand angelegt und die erfolgreiche Broschüre „MOTORRAD FAHREN – gut und sicher“ nachgedruckt. In bewährter Form liefert auch die Neuauflage viel Wissenswertes […]

0 Kommentare

Graue und rosa Lappen nicht mehr gültig ab 2021

Genieße die letzten Tag mit Deinem alten Lappen… weißt Du schon wann Dein Führerschein zum Umtausch fällig ist ??? Nicht verpassen: Die Pflicht zum Führerschein-Umtausch kommt. Ab 2022 müssen Autofahrer sukzessive ihre Papier-Lappen abgeben. Hast Du das Datum schon im Kalender angekreuzt? Hier ein paar Informationen von mobile.de: Ablaufdaten der Papierführerscheine: Übersicht Wo gibt es […]

0 Kommentare

Klasse A mit Schlüsselzahl 80

„Heute mal wieder News aus der Bikerwelt. In der Ausbildung zu den Führerscheinklassen ändern sich ja immer wieder einmal die Zulassungsparameter. So auch relativ neu die Ausbildung zur Klasse A mit der Schlüsselzahl 80. Eine smarte Möglichkeit schon mit 21 Jahren den Grundstein für die „Königsklasse“ im Bereich Zweirad zu legen.“ Bernhard (Berny) Eckert, Instructor […]

0 Kommentare

Aaron Troschke und eROCKIT

eROCKIT hat Deutschlands prominentesten Praktikanten Entertainer Aaron Troschke kam bei eROCKIT im brandenburgischen Hennigsdorf ganz schön ins Schwitzen. Der TV- und Internet-Star musste bei einem Praktikum seine handwerklichen und motorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das E-Mobility Startup produziert das einzigartige, pedalgesteuerte Elektromotorrad eROCKIT. Das Besondere an dem innovativen Fahrzeug ist der intuitive Antrieb, der es […]

0 Kommentare

Vollelektrischer Porsche Taycan per Abo

Du bist Porsche-Enthusiast und möchtest einen elektrischen Sportwagen geniessen? Möchtest Dich aber nicht längerfristig binden! Genau hier baut der Sportwagenhersteller sein Angebot weiter aus. Ab sofort kannst Du das vollelektrische Erfolgsmodell Taycan beim flexiblen Mobilitätsdienst „Porsche Drive Abo“ mieten. Um Deine Unentschlossenheit für das Erlebnis Elektromobilität in Erfahrungen mit dem Tycan vumzusetzen genau das Richtige.

0 Kommentare

Deine einzige Verbindung zur Straße: Die Reifen

Die richtige Bereifung kann Lebensrettend sein. Profiltiefe und Reifendruck sind entscheidende Merkmale für die Sicherheit beim führen eines Kraftfahrzeugs.

0 Kommentare

Audi e-tron GT on the road

Das hochspannende, emotionale e-tron GT Coupé gibt es in zwei Ausführungen: Den Audi RS e-tron GT (440 KW/598 PS) & den etwas günstigeren e-tron GT quattro (440 KW/476 PS)

0 Kommentare

Max Kruse investiert bei eROCKIT

Max Kruse wird Gesellschafter bei eROCKIT Systems Der internationale Stürmerstar Max Kruse (1. FC Union) hat sich an dem Brandenburger eMobility Startup eROCKIT Systems beteiligt. Damit investiert der Bundesliga-Kicker in einen Fahrzeughersteller mit einer hochinnovativen Technologie und einem nachhaltigen Produkt „Made in Germany“. Max Kruse pflegt bekanntlich eine Leidenschaft für schnelle Autos. Mit seinem „Max […]

0 Kommentare
Wiedergeburt der Legende -XSR900

Wiedergeburt der Legende -XSR900

Wiedergeburt einer Legende – eine komplett neue XSR900

Das ultimative Faster Sons Modell von Yamaha

XSR Sport Heritage Reihe von Yamaha ist unvergleichlich

Die XSR Sport Heritage Reihe von Yamaha ist unvergleichlich. Jedes Modell ist eine Hommage an legendäre Modelle und Designs aus der glorreichen Geschichte des Unternehmens. Diese besondere Kombination aus echtem Respekt vor der Vergangenheit verbunden mit allerneuester Motor- und Fahrwerktechnologie ist die Grundlage der Yamaha Faster Sons Philosophie.

Gebaut für Fahrer, die neben einem großartigem Fahrerlebnis auch Wert auf die Optik legen, sollen alle XSR Modelle den persönlichen Lifestyle ihrer Zielgruppe zum Ausdruck zu bringen.

Darum bilden die Faster Sons Modelle auch die ideale Basis für einfaches Customizing. Was mit einer XSR alles möglich ist, zeigen die vielen einzigartigen und faszinierenden Yard Built Projekte, die die stetig wachsende Customizing-Szene in den letzten sieben Jahren hervorgebracht hat. Diese Projekte haben nicht nur der Biker-Szene neue Ideen gebracht, sondern auch die Design Abteilungen bei Yamaha nachhaltig beeinflusst.

Seit der Vorstellung der ersten XSR900 im Jahr 2016 ist das Sport Heritage Segment stetig gewachsen und gereift. Es hat sich als ein bedeutendes Segment auf dem europäischen Markt etabliert. Jetzt ist es an der Zeit, erneut die Rolle der XSR900 als ultimatives Faster Sons Modell zu unterstreichen. Es handelt sich um ein Motorrad, das den Pioniergeist von Yamaha verkörpert und gleichzeitig allerneueste Innovationen in Bezug auf einzigartiges Design, aufregenden Fahrcharakter und exklusive Technologie bietet.

 

Rennsportgeschichte trifft auf fortschrittliche Technologie

Die neue Generation des Deltabox-Rahmens ist ein perfektes Beispiel dafür, wie die XSR900 das traditionelle Yamaha Design mit der neuesten Technologie verbindet – und zwar in unvergleichlicher Art und Weise.

Blicken wir 40 Jahre zurück in die 80er Jahre: Der Deltabox-Rahmen war eine radikal neue Technologie, die die Rennsportwelt nachhaltig veränderte. Bereits damals war Yamaha für innovative Technologie bekannt. Dadurch wurde das Unternehmen zu einer der erfolgreichsten Marken im Straßenrennsport. So war Yamaha der erste Hersteller, der vom herkömmlichen Rohrrahmen abrückte und ein damals umstrittenes und gewagtes Rahmendesign entwickelte. Mit zahlreichen Weltmeisterschafts-Siegen hat die Deltabox-Rahmenkonstruktion ihre Überlegenheit bewiesen und zweifellos überzeugt.

In den 80er Jahren wurde das Deltabox-Rahmendesign für viele Yamaha Straßenmotorräder übernommen. Das Konzept wurde seither immer weiter verfeinert und verbessert. Dies ist nur ein Beispiel für die Philosophie von Faster Sons: Niemals vergessen, wo man herkommt, aus der Vergangenheit lernen und schließlich ein noch besseres Produkt für den modernen Fahrer entwickeln.

 

XSR900: Die Verkörperung des Spirits von Yamaha

Technisch und optisch ist die XSR900 geprägt von den 80er Jahren, einer glorreichen und bedeutenden Periode in der Geschichte von Yamaha. Der legendäre Deltabox-Rahmen ist das Herzstück des Motorrads. Mit und durch ihn verkörpert die XSR900 den wahren Geist von Yamaha und lässt die Geschichte, die Ideale und den Ruf, den das Unternehmen erreicht hat, eine konkrete Form annehmen.

Zu den wichtigsten Merkmalen zählen der markante Kraftstofftank und die offene Bauweise. Das zielgerichtete, pure Design geht auf die Rennmotorräder zurück, die vor vier Jahrzehnten für eine Revolution in der Motorradwelt gesorgt haben.

 

Ein Design, dass den Fahrer in den Vordergrund stellt

Das Design zeugt nicht nur von Yamahas Ursprung und der Tradition, die das Unternehmen wahren möchte, sondern hat das Ziel, den Fahrer in den Mittelpunkt zu heben.

Bei der XSR900 wurde beim Deltabox-Rahmen die Position des Steuerkopfs abgesenkt und die Schwinge verlängert, um so den Geradeauslauf zu verbessern. Gleichzeitig wurde die Gesamtfestigkeit der oberen Gabelbrücke, des Schwingendrehpunktes und der Motorlager optimiert. Eine lupenreine Roadster-Plattform, die sowohl für komfortables als auch für temperamentvolles Fahren geeignet ist.

Kombiniert man dies mit der historisch inspirierten Sitzposition – man sitzt fast über dem Hinterrad – entsteht ein Fahrspaß, der die Sinne anregt. Das drehmomentstarke Gefühl des leistungsstärkeren 889 ccm CP3-Motors und die direkte Gasannahme machen einen Teil des Charmes dieses Motorrads aus. Der neue Auspuffsound unterstreicht den einzigartigen und aufregenden Charakter dieses Flaggschiffs unter den Sport Heritage Modellen.

Durch den Einsatz neuester Yamaha Technologien haben sich die Ingenieure darauf konzentriert, dem Fahrer eine aktive Kontrolle über das Motorrad zu ermöglichen. So kann sichergestellt werden, dass die XSR900 sofort und intuitiv auf die individuelle Fahrweise eines jeden Motorradfahrers reagiert.

 

Neuer Deltabox-Aluminiumrahmen: Leichter, stärker, schärfer

Ein wesentliches Merkmal der neuen XSR900 ist die Verwendung eines völlig neuen, kompakten und leichten Aluminiumrahmens, bei dem modernste Fertigungsverfahren zum Einsatz kommen. Dieser Rahmen macht das Motorrad zu einem der schlanksten, leichtesten und kompaktesten Modelle seiner Klasse.

Die Verwindungsfestigkeit wurde deutlich erhöht, was zu einem besseren Geradeauslauf führt, ohne dass die Agilität darunter leidet. Der Steuerkopf liegt 30 mm tiefer als beim Vorgängermodell, um das Kurvengefühl zu verbessern. Dadurch konnte der Lenker tiefer montiert werden, was der XSR900 eine aggressivere Ausrichtung gibt. In Verbindung mit weiteren Änderungen am Fahrwerk wird die Trägheit um die Lenkachse im Vergleich zum Vorgängermodell um 14 % verringert. Für den Fahrer bedeutet das ein präzises und kontrolliertes Kurvenverhalten.

Der neue Deltabox-Rahmen wurde mit Yamahas neuester CF-Gusstechnologie (Controlled Filling) hergestellt, bei der eine Reihe von Faktoren genauestens kontrolliert werden. Dazu zählen etwa das Vakuum in der Form, die Temperatur und die Einspritzgeschwindigkeit.

Diese hochentwickelte, nur von Yamaha verwendete Technologie ermöglicht die Herstellung komplexer Druckguss-Strukturen, die leichter und stärker sind als bei herkömmlichen Gussverfahren. Die Rahmenrohre haben unterschiedlich dicke Wandstärken, um die Festigkeit an die verschiedenen Belastungen in bestimmten Bereichen anzupassen. Die Wandstärke variiert zwischen 1,7 mm an der dünnsten und 3,5 mm an der dicksten Stelle. Diese „abgestimmte Festigkeit“ gibt dem Fahrer ein hervorragendes Gefühl und Feedback. Außerdem verleiht sie der XSR900 ein sportliches und reaktionsschnelles Fahrverhalten.

Die hohe Geradeauslaufstabilität der XSR900 wird auch durch eine neue Aluminium-Kastenschwinge verbessert. Sie ist 55 mm länger ist als beim Vorgängermodell, was zu einem Radstand von 1.495 mm führt. Auch das Rahmenheck ist brandneu. Zusammen mit der längeren Schwinge unterstreicht dieses neue Rahmenheck das von den 80er Jahren beeinflusste Styling und die niedrige Silhouette der XSR900. Die neuen Sozius-Fußrasten, die sich nahe am Rahmenheck wegklappen lassen, verstärken die klaren Linien dieses Sport Heritage High-Tech Motorrads.

 

Abgestimmte Festigkeit: Stärke verbunden mit geringem Gewicht

Nicht nur der Rahmen profitiert von der optimierten Festigkeit. Die Yamaha Konstrukteure haben es sich zum Ziel gemacht, sicherzustellen, dass die XSR900 ein noch besseres Fahrgefühl und Feedback vermittelt. Während beim Vorgängermodell eine Schwinge verwendet wurde, deren Drehpunkte sich an den Außenseiten des Rahmens befanden, wurden die Schwingendrehpunkte beim neuen Modell nach innen zwischen die äußeren Rahmenelemente verlegt – eine verbesserte Konstruktion, die schlanker und steifer ist als zuvor.

 

Ein vom Rennsport inspirierter Kraftstofftank und eine offene Bauweise

Der Kraftstofftank der XSR900 ist von Yamahas Grand-Prix Straßenrennmotorrädern der 80er Jahre inspiriert. An der Vorderseite des Tanks sitzen Lufteinlässe, die nicht nur die Effizienz des Motors verbessern, sondern auch den Fahrer den kraftvollen Sound des Ansauggeräusches bei höheren Geschwindigkeiten erleben lassen.

Das Arrangement des 15 Liter-Kraftstofftanks und der Höckersitzbank ergibt eine nach hinten orientierte Sitzposition, fast über der Hinterachse. Ein Layout, das zum einzigartigen Charakter des Motorrads passt und eine ermüdungsfreie Ergonomie ermöglicht. Viel Aufmerksamkeit wurde den Formen der Bauteile zuteil, mit denen der Fahrer in Berührung kommt. Dazu zählen etwa der Kraftstofftank, die Sitzbank und der Lenker. Kompakte, offene Seitenteile verleihen der XSR900 einen minimalistischen Look. Der Tankdeckel im Racing-Stil betont die sportliche Tradition des Motorrads.

 

Hochleistungs-Bremsen und -Federelemente: Kompromisslose Technologie

Hochwertige Komponenten sind überall an der XSR900 zu finden. Der neue radiale Brembo-Hauptbremszylinder vorne ist nur ein Beispiel für die hochmoderne Ausstattung des Motorrads und sein beeindruckendes sportliches Potenzial. Mit einem Kolben, der sich parallel zum verstellbaren Bremshebel bewegt, gibt dieses System ein präzises Feedback von den beiden 298 mm Bremsscheiben am Vorderrad. So sorgt die Bremsanlage für eine unübertroffene Bremsleistung mit einem hohen Maß an Kontrollierbarkeit. Die Liebe zum Detail zeigt sich auch in dem wunderschön geschmiedeten Fußbremshebel, mit dem die 245 mm große Scheibenbremse hinten betätigt wird.

Das nach vorn geneigte, über einen Umlenkhebel mit der Hinterradschwinge verbundene KYB-Federbein ist einstellbar. Durch seine Einbaulage ist es praktisch unsichtbar, was dem Heck ein luftiges und cleanes Aussehen verleiht.

 

Spinforged-Aluminiumfelgen mit 10 Speichen: Leichter denn je

Durch Nutzung der exklusiven Yamaha Spinforging-Technologie zur Herstellung der Felgen der neuen XSR900 war es möglich, beide Räder zusammen 700 Gramm leichter als beim Vorgängermodell zu machen. Das sorgt für eine wesentlich reduzierte ungefederte Masse, was zu einem verbesserten Ansprechverhalten der Federelemente und damit zu mehr Agilität und Stabilität führt. Die leichteren Felgen verringern das Trägheitsmoment am Heck um 11 %. So fühlt sich die neue XSR900 vor allem in Kurven und beim Bremsen viel reaktionsschneller an.

 

LED-Rundscheinwerfer: Moderne trifft auf Retro-Stil

Der runde Scheinwerfer, ein beliebtes Merkmal der ursprünglichen XSR900, wurde beibehalten. Er wurde allerdings durch Voll-LED-Technik auf einen modernen Stand gebracht. Die neue LED-Einheit liefert nicht nur einen starken Lichtstrahl mit einem breiten horizontalen Ausleuchtungsstreifen für eine hervorragende Sicht in Kurven bei Nacht, sondern erlaubt auch die Verwendung eines viel kompakteren Gehäuses. Die Scheinwerferstreben aus gebürstetem Aluminium verstärken das starke und mechanische Design des Motorrads und unterstreichen seinen Status als das führende Sport Heritage Modell von Yamaha.

Als Hommage an das historische Rennsport-Image ist die XSR900 mit einem „versteckten“ LED-Rücklicht ausgestattet, das sich unter dem Sitzhöcker befindet. LED-Blinker unterstreichen die eleganten und sportlichen Linien dieses leistungsstarken  Sport Heritage Bikes.

 

Hochwertige Details und Premium-Qualität

Die Qualität und die Liebe zum Detail sind aus jedem Blickwinkel erkennbar. Die Yamaha Designer sind bei der Entwicklung dieses Sport Heritage Modells der nächsten Generation keine Kompromisse eingegangen. Für einen hochwertigen und gleichzeitig sportlich inspirierten Auftritt ist das Cockpit mit einer gefrästen oberen Gabelbrücke, gebohrten Gabelkappen und einem XSR Logo aus Aluminium ausgestattet. Weitere Merkmale sind eine geprägter Aluminium-Unterplatte hinten, der geschmiedete Fußhebel, schwarze Bremsflüssigkeitsbehälter und Lenkerendenspiegel, die zeigen, dass dieses Motorrad bereit ist, Eindruck zu hinterlassen – und das nicht nur beim Fahrer.

 

Neuer, EU5-konformer CP3-Motor mit 889 ccm: Mehr Drehmoment, mehr Leistung

Die XSR900 bekommt einen leistungsstärkeren CP3-Motor mit 889 ccm Hubraum, stärkeres, lineares Drehmoment für eine überragende Beschleunigung…

2022 wird die XSR900 von einem leistungsstärkeren CP3-Motor mit 889 ccm Hubraum angetrieben, der ein stärkeres, lineares Drehmoment für eine überragende Beschleunigung erzeugt. Im Vergleich zum Vorgängermotor besitzt das neue Aggregat einen um drei mm längeren Hub und damit über 43 ccm mehr Hubraum. Außerdem wurden praktisch alle wichtigen internen Komponenten überarbeitet und leichter gemacht. So wird dieser Motor zu einem der leistungsstärksten seiner Klasse.

Leichtere Kolben tragen zum geringeren Gewicht des Motors bei, der ohne Auspuff 300 Gramm leichter ist als sein Vorgänger. Diese Änderungen führen zu einer Leistungssteigerung von 2,9 kW (4 PS) auf 87,5 kW (119 PS) bei 10.000/min. Vor allem das Drehmoment des XSR900 Motors, der bereits für seine starke und lineare Kraftentfaltung bekannt war, steigt deutlich auf 93 Nm. Dies entspricht einem Anstieg des Drehmoments um 6%, wobei das Maximum jetzt bereits bei 7.000/min erreicht wird – ein Wert, der 1.500/min unter dem des Vorgängermodells liegt.

Fahrer, die bereits mit der mühelosen Beschleunigung des legendären CP3-Motors von Yamaha – einem der meistverkauften Motoren Europas – vertraut sind, werden von der gesteigerten Leistung der neuen XSR900 sicherlich mehr als beeindruckt sein. Damit wird die Sport Heritage Kategorie zu einem der spannendsten Segmente für eine neue Generation von Fahrern, die zeitlosen Stil zu schätzen wissen und aufregende Leistung mit modernster Technologie wünschen.

 

Ausgeklügelte Klangqualität fesselt die Sinne

Der originale Yamaha CP3-Motor ist bereits einer der Antriebe mit dem besten Klang. Sein Sound spricht für sich. Die Klangqualität ist etwas, das die meisten Fahrer verstehen und schätzen. Die Ingenieure von Yamaha haben viel Zeit und Mühe darauf verwendet, eine Auspuffanlage zu bauen, die auf den Ansaugtrakt abgestimmt ist und die in der Lage ist, das kraftvolle Drehmoment und den immensen Reiz des XSR900 Motors zu transportieren und zu vermitteln.

Bei der Entwicklung der neuen Auspuffanlage fuhr das Projektteam von Yamaha Tausende von Kilometern auf kurvigen Straßen, um den perfekten Sound zu finden. Die neue Auspuffanlage der XSR900 verfügt über unterschiedlich lange Krümmer und beidseitige Auslässe. Durch Experimente mit der Größe der Schalldämpferkammern wurde der ideale Sound erreicht. Zusammen mit dem 3-Kanal-Design mit doppelten Lufteinlässen wurde auch der Sound für den Fahrer selbst perfekt abgestimmt.

So ergibt sich das ästhetische, nicht zu aufdringliche, unverwechselbare Dreizylinderklangbild. Es erzeugt ein intensives Gefühl, das perfekt zu diesem CP3-Motor mit 889 ccm Hubraum passt und jeden Meter mit dem Bike zu einem echten Fahrvergnügen macht.

 

Leichtgängigere Anti-Hopping-Kupplung

Um das deutlich höhere Drehmoment der XSR900 zu bewältigen, wurde die Anti Hopping-Kupplung (A&S Clutch) mit anderen Reibscheiben ausgestattet. Insgesamt ist die Kupplung deutlich leichtgängiger, was für mehr Komfort bei der Betätigung des Hebels sorgt.

Durch die Absorption des Schleppmoments trägt die Anti-Hopping-Kupplung zu einem sanfteren und stabileren Verhalten des Fahrwerks beim Herunterschalten bei. So sorgt sie für eine bessere Kontrolle beim Abbremsen.

 

Optimierte Getriebeübersetzungen für eine bestens ausgewogene Leistung

Um den gesteigerten Leistungs- und Drehmomentwerten der XSR900 gerecht zu werden, wurde das Sechsganggetriebe mit einer etwas längeren Übersetzung optimiert. Die Übersetzung des ersten Gangs wurde von 1:2,666 auf 1:2,571 verlängert, die des zweiten Gangs von 1:2,000 auf 1:1,947. Diese Änderungen ergänzen das erhöhte Trägheitsmoment der Kurbelwelle und die überarbeiteten Abstimmungen des Kraftstoffeinspritzsystems. So tragen sie zu einer ausgewogenen Leistung in Verbindung mit einem starken Drehmomentgefühl bei.

 

Hochentwickelte Elektroniksysteme: Ultimative Kontrolle

Die XSR900 ist mit einem der beeindruckendsten Pakete elektronischer Assistenzsysteme ausgestattet, das je in der Sport Heritage Kategorie angeboten wurde. 2015 hat die R1 mit ihrer innovativen Elektronik Neuland betreten. Sechs Jahre später wurde dieses System weiterentwickelt und kompakter gestaltet.

 

6-Achsen-IMU: Technologie der R-Serie für extreme sportliche Performance

Das Herzstück des neuen XSR900 Systems ist ein 6-Achsen-Sensorcluster (IMU), das mit zwei Sensoren die Geschwindigkeit und Beschleunigung in den drei Raumachsen misst. Diese neue Einheit ist 50 % kleiner und 40 % leichter als das Originaldesign der R1 von 2015 und sendet Daten an das Steuergerät, das die Assistenzsysteme mit Informationen versorgt.

 

Schräglagensensitive Traktionskontrolle: Kontrolle bei jedem Wetter

Der Eingriffsgrad der Traktionskontrolle wird von der IMU in Abhängigkeit von der Schräglage berechnet. Der Fahrer kann einen von drei Eingriffsmodi wählen oder das System sogar ganz ausschalten.

 

Slide Control System: Perfekte Kontrolle

Das Slide Control System (SCS) war eine echte Offenbarung und R1 Besitzer gehörten zu den ersten Fahrern, die es in Aktion erleben durften. Es ist ein äußerst wertvolles System für jeden Sportfahrer, denn es bietet ein Höchstmaß an Kontrolle. Wenn die IMU ein seitliches Rutschen des Hinterrads vorhersagt, wird die Antriebsleistung entsprechend reduziert, um die Traktion zu erhalten. Wie beim TCS gibt es drei Interventionsstufen sowie die Möglichkeit zur Deaktivierung.

 

LIF Anti-Wheelie Kontrolle: MotoGP-Technologie für die reale Welt

LIF ist ein Anti-Wheelie-System, das dazu beiträgt, das Verhalten des Motorrads beim Anfahren oder starken Beschleunigen zu bändigen. Die LIF-Funktion ist so ausgelegt, dass sie mit den anderen elektronischen Steuerungssystemen harmoniert.

 

Brake Control System (BC): Unterstützung bei starken Bremsungen

Das Brake Control System (BC) der XSR900 steuert und moduliert den Bremsdruck der Vorder- und Hinterradbremse unabhängig voneinander und verhindert so ein unbeabsichtigtes Blockieren der Räder. BC1 ist ein Standard-ABS-Modus, der in aufrechten Vollbremsungen aktiviert wird. BC2 dient dazu, bei einer Bremsung in Schräglage die Kontrolle zu behalten.

Quick Shift System (QSS): Nahtlose Beschleunigung

Das in beide Richtungen arbeitende Quick Shift System (QSS) der XSR900 hebt die Leistung auf ein neues Niveau. Es ermöglicht dem Fahrer das Hoch- und Runterschalten ohne Kuppeln.

 

D-Mode: Die richtige Leistung für jede Situation

Die neue XSR900 hat vier D-Mode-Motorleistungsmodi, während das Vorgängermodell nur drei Modi besaß. Modus 1 ist der sportlichste Modus mit voller Leistung. Die Modi 2, 3 und 4 wiederum bieten ein progressiv sanfteres Ansprechverhalten je nach Fahrbedingungen.

 

Der Ride-by-Wire-Gasgriff von Yamaha

Die vorherige XSR900 war mit einem Yamaha Chip Controlled Throttle-System (YCC-T) ausgestattet. Das neue Modell geht mit dem aus der R1 übernommenen APSG-System (Accelerator Position Sensor Grip) noch einen Schritt weiter. Es handelt sich um ein komplettes „Ride-by-Wire“-System mit einem Sensor im Gasdrehgriff, der das traditionelle Gefühl der Gasfeder nachbildet und Seilzüge überflüssig macht.

 

3,5 Zoll TFT-Farb-Cockpit: modern, klar, präzise

Das runde LCD-Display des Vorgängermodells wurde durch ein wesentlich höherwertiges 3,5 Zoll TFT-Farbdisplay mit einem Balken-Drehzahlmesser ersetzt, dessen Anzeige mit steigender Drehzahl die Farbe wechselt. Zudem verfügt das Display über eine konfigurierbare Anzeige von Informationen. Die Auswahl des Fahrmodus erfolgt einfach über die ergonomischen Lenkerschalter.

 

Geschwindigkeitsregelung (Cruise Control System): Manchmal muss man sich einfach entspannen

Eine weitere neue Funktion, die zum ersten Mal bei der XSR900 zu finden ist, ist das Cruise Control System. Dieses leicht programmierbare System macht längere Fahrten noch angenehmer und hat einen zusätzlichen Vorteil: Der Fahrer kann die Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten, ohne ständig den Blick von der Straße abwenden und auf den Tacho sehen zu müssen.

Klassisch angehauchte Yamaha Racing-Farbgebung

Um die Verbindung zu den Innovationen und Erfolgen der 80er Jahre noch stärker herauszustellen, präsentiert sich die neue XSR900 in einer modernen Interpretation der unverwechselbaren Farben des GP-Siegers Christian Sarron. Christian trug in den 80er Jahren mit großartigen Auftritten zum Erfolg des Deltabox-Rahmens bei. Diese Erfolge sind bei Yamaha noch immer präsent. Sie spornen die Marke an, jeden Tag noch bessere Leistungen zu liefern. Dieses Farbschema mit dem geschwungenen 15 Liter Kraftstofftank aus Stahl und der Höckersitzbank sorgt dafür, dass das Roadster-Image nahtlos mit den Details einer Rennmaschine verschmilzt. Der markante Spalt zwischen Tank und Sitzbank, die Schnellverschlüsse und die versteckten Sozius-Fußrasten verleihen der XSR900 ihr einzigartiges Aussehen.

 

XSR900 – Technische Highlights

  • Klassisch angehauchtes Yamaha Racing-Design
  • Hochwertige Details und Premium-Materialien
  • Flexible, entspannte Sitzposition
  • XSR typische LED-Beleuchtung
  • Versteckte LED-Beleuchtung hinten
  • Modern interpretierte historische Farbgebung
  • Assistenzsysteme, 6-Achsen-IMU
  • Traction Control, Slide Control, Brake Control, Lift Control
  • Vielseitiger, EU5-konformer und drehmomentstarker 889 ccm CP3-Motor
  • Quick Shift System (QSS), Cruise Control System und Anti-Hopping Kupplung (A&S)
  • Leichter, im CF-Druckgussverfahren hergestellter Deltabox-Rahmen
  • Leichte Spinforged-Räder
  • Hochwertige, einstellbare Federelemente
  • Zwei 298 mm Scheibenbremsen vorn mit Hauptbremszylinder von Brembo
  • Geschmiedete Aluminium-Fußhebel
  • XSR900 spezifisches niedriges Rahmenheck mit klappbaren Sozius-Fußrasten
  • Voll-LED-Blinker
  • Lenkerendenspiegel
  • Gefräste obere Gabelbrücke
  • 15 Liter Kraftstofftank mit Einfülldeckel im Rennsportdesign

 

Farben, Verfügbarkeit und Preis der XSR900

Die XSR900 wird in zwei Farben erhältlich sein:

  • Legend Blue mit Cyan und Gelb sowie Gabel und Räder in Gold. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 10.399,00 €.
  • Midnight Black mit roten Highlights sowie Gabel und Bedienelemente in Schwarz. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 10.599,00 €.

Die Auslieferung an europäische Yamaha Partner beginnt voraussichtlich im April 2022.

 

Yamaha Originalzubehör und Faster Sons-Bekleidung

Yamaha hat ein Sortiment an Originalzubehör (Kits und Einzelteile) entwickelt, mit dem Eigentümer einer XSR900 ihr Motorrad ohne großen Aufwand einzigartig gestalten können.

Kunden können die Kits und Zubehörteile vor Übernahme ihrer neuen XSR900 bestellen und vom Yamaha Partner montieren lassen. Alle Bestandteile der Kits können auch einzeln erworben werden. Zusätzlich zu den Kits gibt es eine große Auswahl an Originalzubehör für die XSR900, unter anderem einen Scheinwerferschutz, eine getönte Verkleidungsscheibe und eine Akrapović Auspuffanlage.

Für Liebhaber der Sport Heritage Modellreihe gibt es spezielle Faster Sons Bekleidung. Diese Kollektion umfasst unter anderem stylische T-Shirts, Pullover, Lederjacken, Kappen, Patches und weitere Produkte, die in Anlehnung an die zeitlose Optik der XSR gestaltet wurden.

 

MyGarage

Mit der Yamaha MyGarage App individualisieren Kunden virtuell schnell und unkompliziert mit dem Smartphone oder Laptop ihre XSR900 mit Originalzubehörteilen. Mit dieser kostenlosen App können Nutzer Zubehörteile hinzufügen und entfernen, um sich die perfekte XSR900 Konfiguration zusammenzustellen. Das fertige Ergebnis kann in 3D aus allen Blickwinkeln betrachtet werden.

Die MyGarage App gibt bei der Auswahl und Entscheidung über die Zubehörteile Sicherheit. Ist die Konfiguration beendet, kann der Kunde das Ergebnis direkt an den Yamaha Partner seiner Wahl senden, damit dieser die ausgewählten Originalzubehörteile bestellen und an die neue XSR900 montieren kann.

Alle Informationen zu Originalzubehör und Bekleidung von Yamaha und die MyGarage App stehen auf unserer Website zur Verfügung: www.yamaha-motor.de

 

MyRide

Die kostenlose Yamaha MyRide App gibt XSR900 Fahrern die Möglichkeit, mehr Spaß und Informationen aus jeder Fahrt herauszuholen. Sie ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar. Mit der App können gefahrene Routen aufgezeichnet und gespeichert werden. Der Nutzer kann seine eigene Story erstellen und Bilder zur Fahrt hinzuzufügen, um diese über soziale Medien zu teilen. MyRide bietet Nutzern auch die Möglichkeit, Fahrstatistiken wie Strecke, Höhenmeter, Höchstgeschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Beschleunigung und Schräglagenwinkel einzusehen und mit anderen Fahrern zu vergleichen.

Motorrad Sicherheitstraining

Motorrad Sicherheitstraining Bernhard (Berny) Eckert   Bald  geht die Motorrad Saison wieder an den Start. Sobald es wärmer wird und die Straßen wieder frei werden kann es los gehen. Wichtig dabei: Bring Dein Bike wieder in Schuß und check  Technik wie Reifen, Bremsen usw. Aber nicht nur das Bike spielt dabei eine Rolle. Bitte schau […]

Bildquelle und Copyright by Yamaha

Faster Son-Modell XSR125

XSR Modelle – Für Freigeister entwickelt Entwickelt für Fahrer, die die einzigartige Verbindung des True Heritage-Designs mit zeitlosem Neo-Retro-Look und brandaktueller Technologie schätzen, sind die Sport Heritage-Modelle von Yamaha wirklich eine Klasse für sich. Alle XSR-Modelle mit ihrem einzigartigen Charakter und unvergänglichen Reiz werden nicht nur entwickelt, um ein herausragendes Fahrerlebnis zu bieten. Durch sie […]

0 Kommentare

Wiedergeburt der Legende -XSR900

Wiedergeburt einer Legende – eine komplett neue XSR900 Das ultimative Faster Sons Modell von Yamaha Die XSR Sport Heritage Reihe von Yamaha ist unvergleichlich. Jedes Modell ist eine Hommage an legendäre Modelle und Designs aus der glorreichen Geschichte des Unternehmens. Diese besondere Kombination aus echtem Respekt vor der Vergangenheit verbunden mit allerneuester Motor- und Fahrwerktechnologie […]

0 Kommentare

MOTORRAD FAHREN – gut und sicher

  Redaktionstipp für Motorradfahrer:  MOTORRAD FAHREN – gut und sicher, das Standardwerk für Motorradsicherheit Druckfrisch beim Institut für Zweiradsicherheit (ifz) eingetroffen ist die neue Auflage des „Broschüren-Bestsellers“. Gemeinsam haben die Macher noch einmal Hand angelegt und die erfolgreiche Broschüre „MOTORRAD FAHREN – gut und sicher“ nachgedruckt. In bewährter Form liefert auch die Neuauflage viel Wissenswertes […]

0 Kommentare

Graue und rosa Lappen nicht mehr gültig ab 2021

Genieße die letzten Tag mit Deinem alten Lappen… weißt Du schon wann Dein Führerschein zum Umtausch fällig ist ??? Nicht verpassen: Die Pflicht zum Führerschein-Umtausch kommt. Ab 2022 müssen Autofahrer sukzessive ihre Papier-Lappen abgeben. Hast Du das Datum schon im Kalender angekreuzt? Hier ein paar Informationen von mobile.de: Ablaufdaten der Papierführerscheine: Übersicht Wo gibt es […]

0 Kommentare

Klasse A mit Schlüsselzahl 80

„Heute mal wieder News aus der Bikerwelt. In der Ausbildung zu den Führerscheinklassen ändern sich ja immer wieder einmal die Zulassungsparameter. So auch relativ neu die Ausbildung zur Klasse A mit der Schlüsselzahl 80. Eine smarte Möglichkeit schon mit 21 Jahren den Grundstein für die „Königsklasse“ im Bereich Zweirad zu legen.“ Bernhard (Berny) Eckert, Instructor […]

0 Kommentare

Aaron Troschke und eROCKIT

eROCKIT hat Deutschlands prominentesten Praktikanten Entertainer Aaron Troschke kam bei eROCKIT im brandenburgischen Hennigsdorf ganz schön ins Schwitzen. Der TV- und Internet-Star musste bei einem Praktikum seine handwerklichen und motorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das E-Mobility Startup produziert das einzigartige, pedalgesteuerte Elektromotorrad eROCKIT. Das Besondere an dem innovativen Fahrzeug ist der intuitive Antrieb, der es […]

0 Kommentare

Vollelektrischer Porsche Taycan per Abo

Du bist Porsche-Enthusiast und möchtest einen elektrischen Sportwagen geniessen? Möchtest Dich aber nicht längerfristig binden! Genau hier baut der Sportwagenhersteller sein Angebot weiter aus. Ab sofort kannst Du das vollelektrische Erfolgsmodell Taycan beim flexiblen Mobilitätsdienst „Porsche Drive Abo“ mieten. Um Deine Unentschlossenheit für das Erlebnis Elektromobilität in Erfahrungen mit dem Tycan vumzusetzen genau das Richtige.

0 Kommentare

Deine einzige Verbindung zur Straße: Die Reifen

Die richtige Bereifung kann Lebensrettend sein. Profiltiefe und Reifendruck sind entscheidende Merkmale für die Sicherheit beim führen eines Kraftfahrzeugs.

0 Kommentare

Audi e-tron GT on the road

Das hochspannende, emotionale e-tron GT Coupé gibt es in zwei Ausführungen: Den Audi RS e-tron GT (440 KW/598 PS) & den etwas günstigeren e-tron GT quattro (440 KW/476 PS)

0 Kommentare

Max Kruse investiert bei eROCKIT

Max Kruse wird Gesellschafter bei eROCKIT Systems Der internationale Stürmerstar Max Kruse (1. FC Union) hat sich an dem Brandenburger eMobility Startup eROCKIT Systems beteiligt. Damit investiert der Bundesliga-Kicker in einen Fahrzeughersteller mit einer hochinnovativen Technologie und einem nachhaltigen Produkt „Made in Germany“. Max Kruse pflegt bekanntlich eine Leidenschaft für schnelle Autos. Mit seinem „Max […]

0 Kommentare